Home » VDA 6.3 Fragenkatalog Serienproduktion

VDA 6.3 Fragenkatalog Serienproduktion

VDA 6.3 Fragenkatalog Serienproduktion (P5-P7)

<< zurück zur Wiki-Übersicht

Der VDA 6.3 Fragenkatalog mit den Elementen P5 bis P7 wird idealerweise zum SOP vgl. Reifegrad 6 (VDA-RGA) angewendet. Zudem können diese Prozesselemente zur regelmäßigen Überwachung der Serienfertigung angewendet werden, oder als Reaktion auf unvorhergesehene Ereignisse wie z.b. Reklamationen, als Analysemethode verwendet werden.

VDA 6.3 Prozessaudit Serienproduktion P5 bis P7

VDA 6.3 Fragenkatalog P5 Lieferantenmanagement

Mit dem Prozesselement P5 Lieferantenmanagement sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Im Serienprozess werden nur freigegebene und qualifizierte Lieferanten eingesetzt, was sich durch Audits, Lieferantenfreigabekriterien, Lieferantenentwicklungsprogramme oder Zertifikate nachvollziehen lässt.
  • Kundenforderungen sind in der Lieferkette bekannt und werden angewendet. Nachvollziehbar durch Qualitätssicherungsvereinbarungen, CSR’s, kommunizierte Beschaffungsanforderungen, geregelten Reklamationsprozess und Übermittlung der gesetzlichen und behördlichen Anforderungen.
  • Zielvereinbarungen für die Lieferleistung sind abgestimmt und umgesetzt zum Beispiel in Form von Zielvereinbarungen zu Anlieferqualität, Liefertreue, ppm-Raten oder festgelegten Eskalationsszenarien.
  • Für die beschafften Umfänge liegen die notwendigen Freigaben wie zum Beispiel PPF-Verfahren oder PPAP-Bemusterung.
  • Die Qualität der beschafften Umfänge entspricht den vereinbarten Anforderungen wie im Vorfeld zum Beispiel anhand von Referenzmustern, abgestimmten Prüfverfahren oder Stichprobenumfängen vereinbart wurde.
  • Wareneingänge werden zweckentsprechend angeliefert und gelagert, also ist die Lagerinfrastruktur den Produktbedürfnissen angepasst zum Beispiel hinsichtlich Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Traglasten oder dem Lagerverwaltungssystem.
  • Personal ist qualifiziert und Verantwortlichkeiten definiert, kennt also die Produktanforderungen und -spezifikationen, die Verpackungsanforderungen und die Abläufe zum Handling der Produkte.

Turtle P5 Lieferantenmanagement

Die Zuordnung der Fragen aus dem Prozesselement P5 Lieferantenmanagement zu dem Turtle Diagramm mit einigen wenigen Auszügen beispielhafter Inhalte haben wir Ihnen hier dargestellt:

Turtle P5 Lieferantenmanagement

P5 Lieferantenmanagement Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozesselement P5 Lieferantenmanagement zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
5.15.25.35.45.55.65.7
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von LieferungenXX
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftXXX
VDA Band 6 – QualitätsauditstandardsX
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und FunktionsteilenX
VDA Band 19 – Technische SauberkeitX
VDA Band – Reifegradabsicherung für Neuteile (RGA)XXX
VDA Band – Standardisierter ReklamationsprozessXX
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessX
VDA Band – Risikominimierung in der LieferketteX
AIAG – APQPXX
AIAG/VDA FMEAXXX
AIAG PPAPXX

VDA 6.3 Fragenkatalog P6 Prozessanalyse Produktion

Das Prozesselement P6 des VDA 6.3 Fragenkatalogs ist in 6 Unterelemente (6.1 bis 6.6) aufgeteilt. Diese Unterelemente entsprechen den Feldern des Turtle Diagramms. Wir haben die Unterelemente einzeln betrachtet und dazu passend das Turtle-Feld visualisiert.

Prozess Unterelement 6.1 Input

Mit dem Prozessunterelement P6.1 (Input) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Es hat eine umfassende Übergabe zwischen dem Entwicklungsprojekt und der Serienproduktion stattgefunden
  • Vormaterialien sind in der richtigen Menge und Qualität zum vereinbarten Zeitpunkt am benötigten Ort unter Berücksichtigung zweckentsprechender Lagerung verfügbar
  • Kennzeichnungen und Freigaben für Vormaterialien sind vorhanden und zugeordnet
  • Prozess- oder Produktänderungen sind dokumentiert, kommuniziert und umgesetzt
P6 Prozessunterelement P6.1 Input

P6.1 Input Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.1 Input zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.1.16.1.26.1.36.1.46.1.5
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenXX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von LieferungenXX
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftXX
VDA Band 5 – Prüfprozesseignung
VDA Band 6 – Qualitätsauditstandards
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und Funktionsteilen
VDA Band 19 – Technische Sauberkeit
VDA Band – Standardisierter Reklamationsprozess
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessXXXXX
VDA Band – Besondere Merkmale
AIAG/VDA FMEAXX
AIAG PPAPXX
AIAG MSA

Prozess Unterelement 6.2 Prozessablauf

Mit dem Prozessunterelement P6.2 (Prozessablauf) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Besondere Merkmale, also sicherheits-, zulassungs- und funktionsrelevante Merkmale werden im Fertigungsprozess wirksam gelenkt
  • Produktionsprozesse sind basierend auf einem Produktionslenkungsplan geregelt und freigegeben
  • Der Material- und Teilefluss ist gegen Vermischung und Verwechslung z.B. durch räumliche Trennung oder organisatorische Massnahmen abgesichert
  • Die Wiederfreigabe von Fertigungsabläufen nach einer Produktionsunterbrechung ist geregelt
  • Fehlerhafte / nicht freigegebene Teile werden gelenkt
P6 Prozessunterelement P6.2 Arbeitsinhalt

P6.2 Arbeitsinhalt Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.2 Arbeitsinhalt zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.2.16.2.26.2.36.2.46.2.5
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenXX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von Lieferungen
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftX
VDA Band 5 – Prüfprozesseignung
VDA Band 6 – Qualitätsauditstandards
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und FunktionsteilenX
VDA Band 19 – Technische Sauberkeit
VDA Band – Standardisierter Reklamationsprozess
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessXXXXX
VDA Band – Besondere MerkmaleXX
AIAG/VDA FMEAX
AIAG PPAP
AIAG MSA

Prozess Unterelement 6.3 Personelle Ressourcen

Mit dem Prozessunterelement P6.3 (Personelle Ressourcen) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Mitarbeiter kennen ihre Verantwortungen und Befugnisse zur Überwachung der Produkt-/ Prozessqualität also Umsetzung von Arbeitsschritten, Durchführung von Prüfungen und Reaktion bei Feststellung von Abweichungen im Produktionsprozess
  • Die vorhandenen Mitarbeiter sind für die Ausführung der festgelegten Arbeitsschritte geeignet
  • Die geplanten und erforderlichen Personalressourcen, also zum Beispiel Anzahl der Mitarbeiter, sind vorhanden und qualifiziert.
P6 Prozessunterelement P6.3 Personelle Ressourcen

P6.3 Personelle Ressourcen Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.3 Personelle Ressourcen zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.3.16.3.26.3.3
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von Qualitätsforderungen
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von Lieferungen
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der Prozesslandschaft
VDA Band 5 – Prüfprozesseignung
VDA Band 6 – Qualitätsauditstandards
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und Funktionsteilen
VDA Band 19 – Technische Sauberkeit
VDA Band – Standardisierter Reklamationsprozess
VDA Band – Robuster Produktionsprozess
VDA Band – Besondere Merkmale
AIAG/VDA FMEA
AIAG PPAP
AIAG MSA

Prozess Unterelement 6.4 Materielle Ressourcen

Mit dem Prozessunterelement P6.4 (Materielle Ressourcen) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Die vorbeugende und auch die vorausschauende Instandhaltung von Fertigungseinrichtungen und Werkzeugen wird nachvollziehbar gesteuert
  • Mit den eingesetzten Maschinen, Vorrichtungen, Infrastruktur, usw. werden die Kundenforderungen an das Produkt zuverlässig erfüllt
  • Maschinen, Werkzeuge, Prüfmittel und andere Fertigungseinrichtungen werden sachgemäß gelagert
  • Die eingesetzten Prüf- und Messmittel sind für die spezifische Anwendung geeignet, fähig und überwacht
  • Die Arbeits- und Prüfplätze sind zur Vermeidung von Verschmutzung, Beschädigung und Verwechslung der Produkte auf die Arbeitsinhalte entsprechend abgestimmt
P6 Prozessunterelement P6.4 Materielle Ressourcen

P6.4 Materielle Ressourcen Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.4 Materielle Ressourcen zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.4.16.4.26.4.36.4.46.4.5
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von Qualitätsforderungen
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von Lieferungen
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftX
VDA Band 5 – PrüfprozesseignungX
VDA Band 6 – QualitätsauditstandardsX
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und FunktionsteilenXX
VDA Band 19 – Technische SauberkeitXX
VDA Band – Standardisierter Reklamationsprozess
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessXXXXX
VDA Band – Besondere Merkmale
AIAG/VDA FMEAX
AIAG PPAP
AIAG MSAX

Prozess Unterelement 6.5 Effektivität und Effizienz

Mit dem Prozessunterelement P6.5 (Effektivität und Effizienz) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Qualitäts- und Prozessdaten werden so erfasst das Auswertungen möglich sind und diese daten werden auch ausgewertet um den Prozess ständig zu verbessern
  • Für den Herstellprozess sind konkrete Zielvorgaben vorhanden und es werden Massnahmen zur Zielerreichung festgelegt und umgesetzt
  • Bei Abweichungen werden die Ursachen strukturiert analysiert und Korrekturmassnahmen abgeleitet deren Wirksamkeit überprüft wird
  • Produkte und Prozesse werden regelmäßig wirksam auditiert
P6 Prozessunterelement P6.5 Kennzahlen

P6.5 Wirkungsgrad / Kennzahlen Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.5 Wirkungsgrad / Kennzahlen zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.5.16.5.26.5.36.5.4
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von Lieferungen
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftXX
VDA Band 5 – Prüfprozesseignung
VDA Band 6 – QualitätsauditstandardsX
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und Funktionsteilen
VDA Band 19 – Technische Sauberkeit
VDA Band – Standardisierter ReklamationsprozessX
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessXXXX
VDA Band – Besondere Merkmale
AIAG/VDA FMEAXX
AIAG PPAP
AIAG MSA
AIAG SPCX

Prozess Unterelement 6.6 Output

Mit dem Prozessunterelement P6.6 (Output) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Alle Produkte / Bauteile werden entsprechend ihren Anforderungen gelagert und transportiert. Zum Beispiel in geeigneter Verpackung, bei festgelegter Temperatur und Feuchtigkeit, usw.
  • Die produzierten Mengen sind auf den Bedarf abgestimmt und werden gezielt zum nächsten Prozessschritt weitergeleitet
  • Die Anforderungen die vom Kunden an den Prozess und das ausgelieferte Produkt gestellt werden, werden vollständig erfüllt
  • Fertigungs- und Prüfaufzeichnungen ,sowie Freigaben werden aufgezeichnet und wiederauffindbar archiviert

P6 Prozessunterelement P6.6 Output

P6.6 Output Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozessunterelement P6.6 Output zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
6.6.16.6.26.6.36.6.4
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenXX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von LieferungenXX
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftX
VDA Band 5 – Prüfprozesseignung
VDA Band 6 – QualitätsauditstandardsX
VDA Band 16 – Dekorative Oberflächen von Anbau- und FunktionsteilenXX
VDA Band 19 – Technische SauberkeitXX
VDA Band – Standardisierter Reklamationsprozess
VDA Band – Robuster ProduktionsprozessXXXX
VDA Band – Besondere Merkmale
AIAG/VDA FMEAX
AIAG PPAPXX
AIAG MSA
AIAG SPC

Turtle P6 Prozessanalyse Produktion

Die Zuordnung der Unterelemente aus dem Prozesselement P6 Prozessanalyse Produktion zu dem Turtle Diagramm mit einigen wenigen Auszügen beispielhafter Inhalte haben wir Ihnen hier dargestellt:

Turtle P6 Produktion

VDA 6.3 Fragenkatalog P7 Kundenbetreuung Service

Mit dem Prozesselement P7 (Kundenzufriedenheit / Kundenbetreuung / Service) sollen folgende Themen abgesichert werden:

  • Die Anforderungen der Kunden bezogen auf QM-System, Produkt und Prozess werden erfüllt. Z.B. Zertifizierung nach ISO 9001, IATF 16949, Konformität mit MAQMSR, Prozessfähigkeiten, Toleranzfelder, usw.
  • Die Kundenbetreuung und die Teileversorgung sind sichergestellt, zum Beispiel in Form eines kompetenten Ansprechpartners mit ausreichend Kapazitäten
  • Wirksame und nachhaltige Fehlerabstellprozesse werden im Rahmen von Reklamationen, NTF-Teilen und anderen Beanstandungen angewendet.
  • Das Personal ist umfassend kompetent und die Verantwortlichkeiten sind eindeutig festgelegt

Turtle P7 Kundenzufriedenheit

Die Zuordnung der Fragen aus dem Prozesselement P7 Kundenzufriedenheit zu dem Turtle Diagramm mit einigen wenigen Auszügen beispielhafter Inhalte haben wir Ihnen hier dargestellt:

Turtle P7 Kundenzufriedenheit

P7 Kundenbetreuung Referenzen zu anderen Regelwerken

Die mitgeltenden oder auf das Prozesselement P7 Kundenbetreuung zutreffenden Referenzhandbücher sind hier tabellarisch dargestellt:

Frage/
Referenzhandbuch
7.17.27.37.47.5
VDA Band 1 – Leitfaden zur Dokumentation und Archivierung von QualitätsforderungenX
VDA Band 2 – Sicherung der Qualität von LieferungenXX
VDA Band 4 – Sicherung der Qualität in der ProzesslandschaftXX
VDA Band 6 – QualitätsauditstandardsX
VDA Band – Schadteilanalyse FeldX
VDA Band – Standardisierter ReklamationsprozessXX
AIAG/VDA FMEAX
AIAG PPAPXX

FAQ und Sanktionierte Interpretationen

Der VDA veröffentlicht gelegentlich sogenannte „Sanktionierte Interpretationen“ und „FAQ’s“ zu seinen Auditstandards. Diese besprechen und kommentieren wir regelmäßig in unserem News Blog, den sie hier finden:

Sanktionierte Interpretationen und FAQ’s VDA 6.X >>

Auditoren Trainings

Alle unsere Schulungen und Trainings führen wir auch gerne als Inhouse Schulung oder Einzelcoaching durch. Sparen Sie Reisekosten und buchen Sie ein Inhouse Training! Oder buchen Sie ein intensives Einzelcoaching für einen noch schnelleren Lernerfolg!

VDA 6.3 Prozessaudit Leistungen

VDA 6.3
Beratung

Unternehmensspezifisch
und kundenorientiert
für Ihren Erfolg

VDA 6.3
Schulung

Kompetenzaufbau
mit Konzept und Mehrwert
für Ihr Unternehmen

VDA 6.3
Umsetzung

Zielorientiert und effizient
mit Spezialisten für
einen hohen Kundennutzen

Ähnliche Einträge