8D – MethodE

Die 8D-Methode definiert eine systematische Vorgehensweise zur Beschreibung von Fehlern, Analyse der tatsächlichen Grundursachen und Festlegung sowie Wirksamkeitsprüfung von Kurz- und Langfristmaßnahmen. Fälschlicherweise wird sie in der Praxis häufig alleine auf den 8D-Report reduziert.

8D ist wesentlich mehr. es ist eine Vorgehensweise, ein Prozess. Der 8D-Report ist „nur“ die Dokumentation der Ergebnisse die im Rahmen des Prozesses erarbeitet wurden. In dem 8D Problemlösungs-Prozess werden Methoden wie z.B. Ishikawa und 5-Why, kombiniert um eine möglichst genaue Fehleranalyse durchzuführen.

Sie möchten keine Wiederholfehler mehr und einen effizienten Problemlösungsprozess in Ihrem Unternehmen umsetzen? Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin.

Beratung

Unternehmensspezifisch
und kundenorientiert
für Ihren Erfolg

Schulung

Kompetenzaufbau
mit Konzept und Mehrwert
für Ihr Unternehmen

Umsetzung

Zielorientiert und effizient
mit Spezialisten für
einen hohen Kundennutzen

8D-PROZESS

Der 8D-Prozess hat wie der Name schon verrät 8 Schritte. Tatsächlich sind damit aber 8 Disziplinen gemeint. Jede der Disziplinen ist in diversen Standards umfänglich beschrieben. Einer dieser Standards ist der Band TOPSTeam Oriented Problem Solving ursprünglich veröffentlicht von der Firma Ford. Diese Bezeichnung ist schon sehr aufschlussreich. Es ist also ein TEAM notwendig um diesen Prozess in der Praxis umzusetzen.

Hier im Überblick die 8 Disziplinen:

8D Methode Prozessschritte

In der Disziplin „Teambildung“ ist einer der Schlüsselfaktoren die Zusammensetzung der Teammitglieder. Sie soll kompetenzübergreifend sein. Das heißt die Expertisen aus den jeweiligen Bereichen / Abteilungen sollten an dem 8D-Prozess beteiligt sein.

Bei näherer Betrachtung der Disziplin „Problembeschreibung muss zwangsläufig die Aussage von Albert Einstein zitiert werden, der einst sagte:

„Wenn ich eine Stunde habe, um ein Problem zu lösen, dann beschäftige ich mich 55 Minuten mit dem Problem und 5 Minuten mit der Lösung.“

Je genauer der Fehler beschrieben und das eigentliche Problem verstanden ist umso präziser kann die 4te Disziplin umgesetzt werden.

Für die Ursachenanalyse werden häufig weitere Werkzeuge wie Ishikawa Diagramm, 5-Why Anlyse oder die Cause and Effect Matrix herangezogen. Je tiefer die Ursachenanalyse gemacht wird, umso effektiver und wirtschaftlicher lassen sich wirksame Massnahmen ableiten.

8D Roadmap Schritte 1 bis 4

8D-Prozess Inhalt Schritte

WERKZEUGE

8D Methode Werkzeuge
  • 8D Report
  • Fehlersammelkarte, Pareto Analyse, Histogramm
  • Produktionslenkungsplan (PLP), Control Plan, Prüfplan
  • Cause and effect Matrix, 5-Why, Ishikawa Diagramm, Korrelationsdiagramm, Prozessfluss Diagramm

ERGEBNISSE

8D Methode Ergebnisse
  • Problemlösungsteam
  • Eindeutig abgegrenzte und detaillierte Problembeschreibung
  • Wirksame Sofortmassnahmen sind identifiziert und umgesetzt. Der Kunde ist geschützt
  • Root causes, Grundursachen sind analysiert und eindeutig identifiziert

8D Roadmap Schritte 5 bis 8

8D-Prozess Inhalt Schritte Abschluss

WERKZEUGE

8D Methode Tools
  • Prozessfähigkeitsuntersuchungen, D-FMEA, P-FMEA, Test-Plan
  • Produktionslenkungsplan (PLP), Arbeitsplan, Prüfplan, Schulungsplan
  • Audit Checklisten, Prozessrichtlinien, Entwicklungsrichtlinien
  • 8D-Report

ERGEBNISSE

8D Methode Problemlösung
  • Wirksamkeit Korrekturmassnahmen
  • Massnahmen sind organisatorisch wirksam verankert
  • Erkenntnisse werden für andere Produkte und Prozesse genutzt
  • Problemlösungsprozess ist abgeschlossen