Home » Allgemein » IATF Rules Update risikobasierte Auditzeitberechnung

IATF Rules Update risikobasierte Auditzeitberechnung

IATF Rules Update

Update 23.02.2021

Die IATF hat am 23. Februar 2021 ein Update zu den Rules (Zertifizierungsrichtlinien) veröffentlicht und macht damit den risikobasierten Ansatz zur Auditzeitberechnung klar. Kurz gesagt: Werden die Kundenziele Liefertreue und Qualität in den Scorecards nicht erreicht, muss zusätzliche Auditzeit eingeplant werden.
Die Umsetzung dieser Veröffentlichung wird ab 30.06.2021 im Rahmen der Witness Audits überprüft.

Nun aber Schritt für Schritt. Die Veröffentlichung fügt zuerst die Rules Sanctioned Interpretation 26, 27 und 28 hinzu, die Rules Sanctioned Interpretation 2 wurde überarbeitet und es wurden konkrete Anweisungen für die Zertifizierungsgesellschaften, wie auch die IATF-Stakeholder veröffentlicht.

Die Kommentierung der Rules Sanctioned Interpretations finden Sie hier >>

Die Zusammenfassung der Veröffentlichung auf einen Blick:

  • Betroffen sind ausschließlich Tier 1 Lieferanten, also diejenigen die direkt an einen IATF-OEM liefern. Die IATF-OEM’s selber sind logischerweise ausgenommen.
  • Die Regel gilt nur für folgende Auditarten:
  • Die Regel gilt bei Konzernschemas nur für Produktionsstandorte an denen die IATF-OEM Ziele Liefertreue und Qualität nicht erreicht wurden.
  • Die Zertifizierungsgesellschaften müssen von Ihren Kunden 3 Monate vor Beginn des eigentlichen Audits die Scorecards einfordern.
  • Basierend auf den Ergebnissen der Scorecards, muss die Zertifizierungsgesellschaft, bei Nichterreichung der Kundenziele Liefertreue und Qualität, die Auditzeit bereits bei der Auditplanung anpassen.
  • Stellt sich während der einen Stunde Vorbereitung des Audits vor Ort heraus, dass in dem Zeitraum zwischen Zusendung der Scorecards und dem eigentlichen Audit, die Ziele nicht erreicht wurden, muss der Auditor Auditzeit hinzufügen
  • In dieser zusätzlichen Auditzeit soll der Fokus auf die Festlegung und Umsetzung der Korrekturmaßnahmen zur Zielerreichung, die Umsetzung von Vorbeugemaßnahmen zur Verhinderung der erneuten Zielverfehlung und die Betrachtung ähnlicher Produkte und Prozesse liegen.

Und damit keine willkürliche Verlängerung der Audits, oder nur marginale zusätzliche Auditzeit geplant wird, gibt es natürlich auch eine Vorgabe über die Länge der zusätzlichen Auditzeit. Diese ist in der folgenden Abbildung dargestellt:

Anzahl an IATF-OEM’s derer Qualitäts- und/oder Lieferziele nicht erreicht wurden

Anzahl an Mitarbeitern1-2 IATF OEM’s3 oder mehr IATF OEM’s
< 5004 Stunden6 Stunden
500 – 3.0005 Stunden7 Stunden
> 3.0006 Stunden8 Stunden

IATF 16949 Leistungsportfolio

IATF 16949
Beratung

Unternehmensspezifisch
und kundenorientiert
für Ihren Erfolg

IATF 16949
Entwicklung

Effizienzsteigerung und
Verschlankung mit System
für Ihre Organisation

IATF 16949
Audit

Zielorientiert und effizient
mit Spezialisten für
einen hohen Kundennutzen

IATF 16949
Schulung

Kompetenzaufbau
mit Konzept und Mehrwert
für Ihr Unternehmen


NEWS – Bleiben Sie auf dem Laufenden! Neuigkeiten es im Bereich Qualitätsmanagement werden hier strukturiert veröffentlicht und besprochen. Ebenso wie Änderungen der Akkreditierung und der IATF-Vorgaben.

Wir laden Sie ein mit uns die Änderungen zu diskutieren und Ansätze für die sinnvolle Lösung geänderter Forderungen zu besprechen.

Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben möchten, abbonnieren Sie unseren Newsletter, oder unseren News RSS-Feed: