Sanctioned Interpretation 6

Abschnitt 8.3.3.3 Besondere Merkmale

Die Sanctioned Interpretation 6 (SI 6) tritt zum Oktober 2017 in Kraft.

Diese SI stellt zum Einen klar, dass die besonderen Merkmale nicht nur vom Kunden vorgegeben werden. Vielmehr müssen die besonderen Merkmale von den Unternehmen selber, basierend auf der Risikoanalyse wie z.B. die Prozess-FMEA ermittelt werden. Weiterhin wird deutlich gemacht das die Kennzeichnung der besonderen Merkmale in sämtlichen Dokumenten die die Produktherstellung beschreiben gekennzeichnet sein müssen und die Lenkungsmaßnahmen (wie z.B. Prüfungen, SPC, usw.) festgelegt und umgesetzt sein müssen.

Hier geht es zu den offiziellen Sanctioned Interpretations auf der IATF Website >>

Schreibe einen Kommentar