Sanctioned Interpretation 2

IATF 16949 Abschnitt 4.4.1.2 Produktsicherheit

Die Sanctioned Interpretation 2 (SI 2) tritt mit Wirkung zum Oktober 2017 in Kraft.

In der Anmerkung zu dem Abschnitt 4.4.1.2 Produktsicherheit wurde die geforderte „gesonderte Freigabe“ thematisiert. Häufig müssen sicherheitsrelevante Bauteile durch den Kunden freigegeben werden. Es besteht aber auch häufig die Situation das das Unternehmen selbst einen Zulassungsprozess implementiert hat und über diesen Prozess die „gesonderte Freigabe“ erfolgt.

Hier geht es zu den offiziellen Sanctioned Interpretations auf der IATF Website >>

IATF 16949 Leistungsportfolio

IATF 16949
Beratung

Unternehmensspezifisch
und kundenorientiert
für Ihren Erfolg

IATF 16949
Entwicklung

Effizienzsteigerung und
Verschlankung mit System
für Ihre Organisation

IATF 16949
Audit

Zielorientiert und effizient
mit Spezialisten für
einen hohen Kundennutzen

IATF 16949
Schulung

Kompetenzaufbau
mit Konzept und Mehrwert
für Ihr Unternehmen


NEWS – Bleiben Sie auf dem Laufenden! Neuigkeiten es im Bereich Qualitätsmanagement werden hier strukturiert veröffentlicht und besprochen. Ebenso wie Änderungen der Akkreditierung und der IATF-Vorgaben.

Wir laden Sie ein mit uns die Änderungen zu diskutieren und Ansätze für die sinnvolle Lösung geänderter Forderungen zu besprechen.

Melden Sie sich an und diskutieren Sie mit uns!

Wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben möchten, abbonnieren Sie unseren Newsletter, oder unseren News RSS-Feed:

Schreibe einen Kommentar